Extra-Newsletter – Danksagung von Thomas Siener zum Benefizkonzert

5. März 2018 |  

Liebe Unterstützerinnen und Spenderinnen, liebe Unterstützer und Spender,

über Dorothee Sporbeck und Ele Busch habt Ihr im vergangenen Oktober von meiner Ausnahmesituation erfahren und wart spontan bereit, mich zu unterstützen.

Das Benefizkonzert im November war sehr beeindruckend und ich war völlig gerührt, als ich die Bilder sah. So viele Menschen waren gekommen, um solidarisch zu sein und mein Missgeschick zu lindern! Auch sonst habe ich viele Hilfsangebote und Zuwendung erfahren. Oft auch von lieben Menschen, die ich gar nicht persönlich kenne. Und auch von vielen, die ich kenne, von welchen ich aber nicht weiß, dass sie beim Benefizkonzert vor Ort waren. Deshalb will ich mich bei allen auf den gleichen Kanälen über die Ihr davon erfahren habt ganz herzlich bedanken, und gerne erzählen, was mit Eurer Unterstützung möglich war und wie zur Zeit der Stand ist.
Zunächst gibt es positiv zu berichten, dass ich über meine Mail-Aktion tatsächlich eine Ausweichwohnung in Charlottenburg bekommen habe, in welcher ich seit Anfang Januar wohne. Der Baubeginn in der alten Wohnung wird wohl in diesem Februar sein, so dass ich wahrscheinlich im kommenden Halbjahr wieder zurückkann.
Leider dauert alles sehr lange und ich bin froh, eine Anwältin zu haben, denn die Versicherung will den Hauptschaden der eingestürzten Wand mit den Totalschäden der beiden großen Harfen, sowie die Restaurierung der kleinen Harfen und Inventar darin nicht übernehmen. Hier ist also noch kein Land in Sicht. Und die Kompliziertheiten des Versicherungsrechts sind für mich schwer zu durchschauen.
Die Restaurierung der Möbel will die Versicherung auch nur teilweise übernehmen. Aber es war im Grunde zu erwarten, dass es hier Schwierigkeiten gibt.
Die kleineren Harfen, die an der Wand hingen, sind teilweise bereits auf eigene Kosten restauriert. Hierfür habe ich das gespendete Geld eingesetzt und konnte einen großen Teil davon bezahlen. Dafür herzlichen Dank.
Es geht also langsam bergauf und ich will guten Mutes sein, dass sich alles positiv entwickelt.
Bitte gebt meinen Dank auch an die weiter, die Ihr evtl. selbst benachrichtigt habt.

Es grüßt Euch alle sehr herzlich

Thomas Siener

Es können keine Kommentare abgegeben werden